Tag Archives: Wahlkampf

Mitt Romney “Keep America American”-Slogan

Es läuft weiter nicht gut für Mitt Romney. Nach all seinen Eskapaden auf der Europa-Tour vor wenigen Wochen, bei denen er auch mal seinen staunenden britischen Gastgebern erklärte, dass sie die Olympischen Spiele nicht gut organisieren, jetzt auch noch dies: sein nationalistischer Slogan “Keep America American wurde erstaunlicherweise schon von anderen Nationalisten benutzt. So zum Beispiel vom Ku-Klux-Klan im Jahr 1922.

Web-Wahlkampf Web 2.0/09?

Torsten Schäfer-Gümbel hat es ja mit seinem Hessenwahlkampf angedeutet und im Jahr 1 Obama ist es auch nicht verwunderlich: Deutschland droht im Superwahljahr ein Wahlkampf wie er noch nie Web 2.0iger (webzwonulliger) war. Nun muss man sich als Wähler, der sich online bewegt auch irgendwie darauf vorbereiten, sich vielleicht sogar in Acht nehmen, oder zumindest seine Neugier kanalisieren.

Das Medium twitter (halte ich ja für den ineffektivsten Weg mit dem Wähler in Kontakt zu treten) hat ja auch schon Torsten Schäfer-Gümbel eingesetzt – und auch Koch hatte so etwas wie ein jugendliches, micro-bloggendes PR-Team. Zusammengefasst werden die twitter-Aktivitäten der Parteien nun auf der Webseite Parteigeflüster, die bereits 215 aktive Accounts von Parteien und Politikern bei twitter auf dem Radar hat.

Und dann gibt es da noch einen Wahl-im-Web-Monitor, der einen Index der Parteiaktivitäten bei den drei Web 2.0-Plattformen Youtube, Twitter und Facebook zusammenfassen soll. Im Moment ist das ganze noch als Blog organisiert, obwohl man die Ergebnisse auch als PDf bekommt – mal sehen ob da noch was kommt.

(via: off the record)

Doch noch letzte Umfrage zur Hessenwahl

Da gibt die Frankfurter Rundschau also doch noch ein Forsa-Umfrage zur Hessenwahl heraus. Ich hatte eigentlich schon nicht mehr damit gerechnet. Und tatsächlich ist die Umfrage mutiger als die beiden vorigen (von Infratest und FG Wahlen), die sich nicht entscheiden wollten, ob Grüne oder FDP drittstärkste Kraft werden und ob die Linke die 5%-Hürde nimmt.

Forsa also sieht die FDP bei 15 und die Grünen bei 13%. Die Linke mit 4% draußen. Mit 41% CDU und 24% SPD ist jedoch fast egal, wie groß der Abstand der beiden Volksparteien zueinander genau ist. Die CDU steht vor einem Wahlsieg, weil sie auf keinen Gegner getroffen ist, der einen Wahlkampf geführt hat, den ich – anders also z.B. Robin – deutlich suboptimal empfunden habe (trotz Webwahlkampf, dazu schreibe ich nach der Wahl noch was). Und weil sie selbst konsequent keinen Wahlkampf gemacht hat. Das ist auch ein Novum.

Meine Prognose zur Wahl:
CDU 41%
SPD 26%
Grüne 13%
FDP 12%
Linke 5% (bleibt drin!)
Andere 3%

Schäfer-Gümbel im Twitter-Interview mit Robert Basic [Update]

Gleich ab 12.45h gibt es das wohl erste Twitter-Interview eines Politikers in diesem Lande. Unter http://search.twitter.com/search?q=%23tsg könnt ihr das Interview live mitverfolgen. Basic Thinking Blogger Robert Basic interviewt den für seinen Webwahlkampf mittlerweile berüchtigten Torsten Schäfer-Gümbel … und das sogar 8 tage vor der entscheidenden Landtagswahl.

Ich bin sehr gespannt. Robert hatte ja schon angekündigt, dass die Fragen wohl mehr um das Medium Internet gehen werden…

UPDATE: Das Interview im Wortlaut:
Continue reading Schäfer-Gümbel im Twitter-Interview mit Robert Basic [Update]

Webwahlkampf in Hessen

Eigentlich wollte ich dieses Jahr Blog-technisch gerne mit einer neuen Umfrage für die Landtagswahl in Hessen beginnen. Aber die lässt weiter auf sich warten.

Dann notiere ich hier einfach mal kurz, dass der Web-Wahlkampf von Torsten Schäfer-Gümbel mittlerweile nicht nur von Zeit und Spiegel Anerkennung findet, sondern auch in der Blogosphäre Respekt einfährt. Robert Basic (der von Basic Thinking) hat via Twitter (denn TSG twittert jetzt) nach einem Twitter-Interview gefragt, und er scheint es auch zu bekommen. Basics leicht überraschtes Urteil: Schäfer-Gümbel sendet nicht nur, er kommuniziert.

Angemerkt sei dabei, dass Robert Basic Thinking wohl demnächst verkaufen will. Und: Dass Torsten Schäfer-Gümbel morgen ab 19 Uhr in der Langener Jahnhalle zu sehen ist, und ab 20.15 Uhr live im Hessen Fernsehen. (Wie auch immer das geht, zumal er um 19.30 Uhr in Frankfurt sein will.)