Tag Archives: Vigo

Guardia Civil jagt Eintrachtfans durch Vigo

Ich möchte kurz einen Augenzeugenbericht aus dem Forum der Frankfurter Eintracht zitieren, die ja am letzten Dinnerstag in Vigo, Spanien ein 1:1 rausholen konnte:

FLH_RULEZ / 03.11.06 05:39
So, bin aus Vigo zurück. Was sich da abgespielt hat, war schon extrem krass. Diese Herren in Blau sind das Allerletzte.
Der Auslöser, war so ein dummer spanischer Zuhälter, der wie ein Penner aussah. Er hat einem Frankfurter wohl irgendwelche Mädchen angeboten. Jedenfalls fand der das nicht so prickend und hat dem Typ mal die Meinung “gezeigt”.
Nach dem er weg war und alle damit gerechnet haben, das er mit Kumpels wieder kommt haben zwei unserer Jungs einen Ball gekauft, damit wir bisschen auf dem Platz kicken konnten, wie in Bröndby. Das war richtig cool, wie der Ball die ganze Zeit durch die Dächer geflogen ist. Keine 5 Minuten später, landete der Ball auf einer Säule und ein Frankfurter hat ihr versucht wieder runterzuholen. Im gleichen Moment kamen die “Blauen” von hinten, was der Frankfurt nicht sehen konnte. Ohne zu zögern nahm einer der Blauen seinen Knüppel und schlug ihm auf den Rücken. Der Frankfurter drehte sich um, um zu fragen was das soll. In dem Moment hat der gleiche Polizist ihm mit seinen Knüppel in´s Gesicht geschlagen. Das war der Auslöser dafür, das der Platz danach aussah, wie nach einem Krieg. Die Polizisten haben sich schnell wieder verzogen, weil sie mit 5 Mann sowieso unterlegen waren. Wir Frankfurter haben uns fertig gemacht und sind richtung Hafen gelaufen, weil wir wussten, das die Herren mit Unterstützung wieder kommen. Und so war es dann auch. Kurze Zeit später, als alle am Hafen waren, sah man von 100 Metern entfernt die Hass-Leute mit Helm und Schutzschild auf uns zu rennen. Alle Frankfurter sind gerannt so schnell es ging. Plötzlich gab es einen riesen Knall und so ein Gummigeschoß flog ganz knapp an meinem Kopf vorbei. Unglaublich! Wir wurden mit Gummigeschossen gejagt. Ca. 20-30 Minuten lang wurden die Frankfurter durch die Stadt gejagt und gesucht. Die Blauen standen ganz stolz am Hafen mit ihrer Gummigeschoß Waffe am Hafen und haben nur gehofft, irgendjemanden zu erwischen.
Danach hat sich die ganze Situation wieder beruhigt und die Blauen sind nur noch alle 5 Minuten in ihren gepanzertern Fahrzeugen an den Hafencafes vorbeigefahren.
Nach Spielende wurden die FuFa Busse Minutenlang sinnloserweise aufegehalten. Über uns kreiste ständig ein Hubschrauber und auch die Lokale Presse hat uns gefilmt.
Unglaublich, was da gestern los was
Seit 4:30 Uhr sind die FuFa Mitreisenden wieder in FFM

Besonders pikant an der Sache ist, dass in den soanischen Medien herumgeisterte, dass deutsche Behörden (also die Frankfurter Polizei) darauf aufmerksam gemacht hätten, dass von den 2000 mitgereisten Fans 200 gewalttätig wären. Danke, danke, danke! Woher diese zahlen stammten, weiß nur Herr Moog, der Gottseidank nach Offenbach weggelobt wurde allein.

EDIT: Vgl. dieses Foto.