Tag Archives: Studiengebühren

Alle gegen Studiengebühren

Das ist ja mal was. Alle Parteien treten zu dieser Landtagswahl in Hessen an mit dem Bekenntnis, die abgeschafften Studiengebühren nicht wieder einführen zu wollen. Das ist natürlich nicht der Erkenntnis geschuldet, dass dies zu einer ungerechten Bildungsverteilung in der Gesellschaft beiträgt (auch wenn manch einer bei den Jung Liberalen das so formulieren mag). Vielmehr hat die Wahlanalyse vor einem Jahr ergeben, dass Koch und Hahn hauptsächlich wegen der desolaten Bildungspolitik verloren.

Zu einem neuen Bildungskonzept gehört natürlich auch eine Hochschulpolitik dazu, die ja keinen potentiellen Wähler abschrecken kann. Bei Spiegel Online heißt es:

Weniger verblümt als jetzt die FDP sagte bereits im Sommer Ministerpräsident Koch, dass er Studiengebühren zumindest derzeit nicht für ein mehrheitsfähiges Politikkonzept hält: “Es nervt die Menschen, wenn man ihnen immer wieder mit demselben Thema kommt.” (…) Die Formulierung im CDU-Wahlprogramm ist eindeutig: “Wir respektieren die Entscheidung des hessischen Landtags und halten an der Abschaffung der Studienbeiträge fest. Die dadurch wegfallenden Mittel werden in voller Höhe aus dem Landeshaushalt bereitgestellt.”

Ich hoffe mal, dass ich nach der Wahl nicht kommentieren muss, ob das auch wirklich stimmt, was CDU und FDP zusammen vor der Wahl so alles vorhatten.

Studiengebühren, ach was!

Seit Wochen liegt Bildungsministerin Anette Schavan anscheinend eine Studie vor, die ihr wissenschaftlich belegt, was jeder gesunde Menschenverstand schon lange weiß: Studiengebühren hält junge Menschen vom Studium ab. Bisher dachte ich ja, das hätten selbst die Witzfiguren der CDU/FDP Bildungspolitiker kapiert und nur die Prioritäten anders gesetzt als ich es tun würde. Ob sich der Bildungsstandort Deutschland das leisten kann, ist nämlich die eigentliche Frage. Andere Rohstoffarme Länder wie Schweden und Finnland sind da anderer Meinung.

Annette Schavan jedenfalls behielt die Studie des HIS unter Verschluss, die dpa veröffentlichte nun Auszüge. Verschleierung unliebsamer Tatsachen aus politischen Gründen nennt man das wohl. Soll wohl alles in der Finanzkrise untergehen. Mal sehen welche Auswirkung die Studie auf die Bildungskonferenz haben wird, die ja ansteht. Der Spiegel schreibt:

Insbesondere Frauen und junge Menschen aus bildungsfernen Elternhäusern verzichten offenbar wegen der Gebühren häufiger auf das Studium. Dagegen lassen sich Kinder aus Akademikerfamilien “deutlich seltener in ihrer Hochschulwahl beeinflussen”, stellt das HIS in der Studie laut dpa fest. Die Gebührendebatte habe unter Abiturienten und jungen Menschen mit Fachhochschulreife zu “erheblicher Verunsicherung” beigetragen – auch in Ländern, die noch keine Gebühren verlangen.

Hessen wirbt Lehrer

So also einen hab ich noch zum Thema Bildungssystem in Hessen und Online Werbung. Da hab ich nämlich vor einigen Wochen einen Artikel über das Prüfungschaos in NRW beim Zentralabi gelesen und was seh ich?

Noch mehr Chaos- Grober Unfug im Abi- - SchulSPIEGEL - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten_1213565227943

Werbung des Hessischen Bildungsministeriums für Lehrer in Hessen.

Noch mehr Chaos- Grober Unfug im Abi- - SchulSPIEGEL - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten_1213565135779Noch mehr Chaos- Grober Unfug im Abi- - SchulSPIEGEL - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten_1213565120654

Mmh, wer hat da nicht genug Lehrämtler ausgebildet? Sind das vielleicht schon die ersten Vorzeichen der Studiengebühren. Das Bildungsland Hessen muss sich also Fachkräfte aus dem deutschen Ausland einkaufen, weil man sich die jungen Talente vergrault. Prima.

Begründung des Staatsgerichtshofes (inkl. abw. Meinung)

Ich habe mich ein wenig durch das Urteil gewühlt, und will das hier ein wenig dokumentieren. Der StGH hat die Anträge soweit ich das überblicken kann in so wirklich allen Punkten abgeschmettert. Auf 110 Seiten wird das Urteil erläutert. Ich versuche die wichtigsten Passagen – gleichsam die mit den politischen Interpretationen – herauszustellen. Und weil das etwas länger wird und ich die Frontpage (erste Seite) von Schonleben.de nicht zuspammen will gibt’s hier als Premiere in diesem Blog einen more-Button.
Continue reading Begründung des Staatsgerichtshofes (inkl. abw. Meinung)