Tag Archives: PC Games

Ingress Resistance calling

resistance-communityIch bin seit gestern dank einer Einladung von RazorLocal Teil der Resistance. Also wer eine konzertierte Aktion in Darmstadt plant kann mich ja gerne mal kontaktieren. 😉

Das Spiel dazu heißt Ingress und wird von einer Tochterfirma von Google entwickelt. Es ist ein ARL (Alternate Reality Game) und eine Mischung aus Geo-Caching und Rollenspiel. Durch zahlreiche Portale, die sich in freizugänglichen öffentlichen Plätzen befinden dringt die Exotic Matter (XM) in unsere Welt, die erst vor kurzem im CERN entdeckt wurde.

SNP_2865951_en_v0Diese Portale müssen geschlossen und verteidigt werden, denn die so genannten Erleuchteten (Enlightened) versuchen die Portale zu öffnen und zu kontrollieren. In Darmstadt sieht das soweit schonmal ganz gut aus.

Und ich bin schon auf dem besten Wege zu Level 2. Ich hoffe, dann schaffe ich es auch mal ein Portal, dass von den Erleuchteten kontrolliert wird zu hacken. Im Moment kann ich nur Portale, die schon von der Resistance kontrolliert werden, upgraden und mit anderen Portalen verknüpfen, denn auch das stärkt die Verteidigung.

Schneller als die PC Games erlaubt

Die PC Games ruft zur Nichtwahl der CSU bei der Landtagswahl in Bayern auf. Grund sind die Äußerungen hinsichtlich der Verbotspolitik gegenüber “Killerspielen”. Die Aktion nennt sich “Ich wähle keine Spielekiller!” und ist mutig und gut.

Nichtsdestotrotz war die PC Games zu langsam … denn ich (!) habe schon am 1. September aus genau dem gleichen Grund zur Nichtwahl der CSU aufgerufen und war damit ziemlich genau 49 Stunden schneller als die PC Games.

Es reicht. Endgültig. Wir haben es satt. Und wir wehren uns. Nach den unsäglichen Äußerungen des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann, der ein “Herstellungsverbot für Killerspiele” fordert, ist es – wieder – an der Zeit, Farbe zu bekennen.

Wir fordern alle volljährigen, Wahlberechtigten Spielefans in Bayern auf, diesen Brief auszudrucken, auszufüllen und zu unterschreiben. Faxen Sie! Mailen Sie! Schreiben Sie! Kopieren Sie den Text (siehe Seite 2) und leiten Sie ihn an Freunde und Kollegen weiter! Drücken Sie das Dokument Ihrem Abgeordneten und Kandidaten an den Infoständen Ihrer Stadt in die Hand. Schicken Sie E-Mails und Faxe direkt an die Amtsinhaber der bayerischen Staatsregierung.

(via: haseler.de)