Tag Archives: Netzkultur

heise.de gegen Adblocker

Heise weist seine Nutzer, die Adblocker benutzen darauf hin, dass sie ihre Inhalte und das ganze Content-Angebot gefährden. Allen Adblocker-Browsern wird ein DIV angezeigt in dem freundlich auf einen Artikel verlinkt wird, der die Position von heise darlegt.

Darin heißt es:

heise online zu betreiben kostet Geld – Geld für Server, Strom und Internet-Bandbreite, Gehalt für die Admins und Web-Entwickler, und nicht zuletzt Honorare für die Autoren und Redakteure, die Texte verfassen, die Sie hier lesen wollen. Dem stehen Einnahmen aus Anzeigen gegenüber, die wir in unsere Seiten einblenden. Wenn Sie einen Adblocker benutzen, gehen uns diese Einnahmen verloren.

Wir bemühen uns, nur Anzeigen anzunehmen, die Sie nicht unangemessen belästigen. So werden Sie auf heise online keine aufpoppenden Werbefenster, keine mit Werbung verlinkten Wörter in den Texten und keine als redaktionelle Beiträge getarnten Anzeigen finden. Die Diskussionen mit potenziellen Anzeigenkunden sind manchmal hart, aber wir wollen eine Site anbieten, die wir auch selbst ohne AdBlocker lesen können.

Tatsächlich ist es richtig, dass es wohl keine größere Seite im deutschen Netz gibt die weniger nervige Werbung schaltet als heise.de, und ich gehe noch einen Schritt weiter: auch andere Internet-Angebote müssen sich irgendwie finanzieren. Deshalb ist Werbung richtig und wichtig. Sollte man sich davon genervt fühlen, sollte man die Seiten eben meiden. AdBlocker jedoch gefährden die Inhalte auf die wir doch alle kostenfrei zugreifen wollen.

Perfide ist dann auch die Diskussion im Heise Forum zu dem Thema. Und das DIV, welches den Artikel verlinkt ist schon längst in der Blacklist von AdBlocker Plus gelandet übrigens genauso wie der Wikipedia Spendenaufruf von Jimmy Wales den AdBlocker Plus Usern nicht mehr angezeigt wird. Mir braucht kein AdBlock User was