Tag Archives: neocons

Rocking the Right (National Review)

Da bin ich doch über einen Online-Artikel des National Review gestoßen, in der der Autor John J. Miller die 50 größten konservativen Rocksongs auflistet. Für einen Musikliebhaber ist die Auswahl jedoch eine einzige Provokation. Da tummeln sich nämlich zwischen den üblichen Verdächtigen wie der Nazi-Band Lynyrd Skynyrd mit dem KKK-Song Sweet Home Alabama auch sehr interessante Songs und Interpreten, die sich wohl nie so konservativ empfunden haben wie der Herr Miller sie da interpretiert.

Da wird mal schnell behauptet, dass der Text von Der Kommissar (Falco) – wohl gecovert – die Stasi und nicht etwa die Kokspolizei thematisiert. The Offspring finden sich mit “Why don’t you get a job?” wieder. Und Aerosmiths “Janie got a gun” wird ganz NRA-gerecht zu einer Rechtfertigung des Waffenbesitzes als Verteidung der Frauen gegen sexuelle Belästigungen. Mick Jagger singt “You can’t always get want you want” – ganz klar konservativ (die nächste Teytzeile beginnt mit einem “aber”). Und auch “Sympathy for the Devil” – uh, leider hat er da nicht ganz unrecht – spricht ja eine deutliche Sprache gegen Kommunismus im Speziellen und Unmoral im Allgemeinen.

Dennoch: Wer mal kräftig schmunzeln will, sollte auf jeden Fall mal einen Blick auf den Artikel riskieren.