Tag Archives: Liebesgedicht

Kleine Fußballlyrik oder Urheberrechtsverletzung mal im Kleinen

Es gibt ja wirklich so kleine Fußballfans – meist weiblich -, die einige Fußballspieler ob ihrer Schönheit oder Ästhetik bewundern und weniger ob ihres Könnens. Dabei ist mir jetzt folgender Beitrag aus dem Gästebuch der Homepage Michael Ballacks ins Auge gesprungen:

Bayerns13 11.03.2006 16:25 Beitrag 3546
“Ich sehnt mich seid Jahren danach es dir zu erzählen. Das du der Grund bist das ich an Liebe auf den ersten Blick glaub. Du kannst dir nicht vorstellen wie es war als ich dich zum ersten Mal sah. Mein Herz hat gekocht und ich wusste nicht was mit mir los war. Seid Monaten weißt du es aller spätestens seid, ich dir ein Brief zu Weihnachten geschrieben hab alle wussten dann bescheid dass du gehst. Ich muss von dir los lassen bis heut kommt nichts von dir. Mit diesem Brief werd ich das letzte Mal mit Herz bei dir sein.

Du bist und du bleibst ein Traum in den ich mich verliebt hab. Bitte weck mich nicht auf. Bitte weck mich nicht auf.

Verstehst du was ich mein wenn ich über dich schreb, heißt dass das ich bis zu diesem Brief an dir hing. Alle Welt weiß bescheid, ich war echt bereit mit dir zusammen zu sein. Doch bis heut konntest du dich nicht dazu äußern. Weder mir helfen noch mir dazu was sagen, stattdessen lässt du mich hier stehen mit so vielen offenen Fragen. Warum hat es nicht geklappt? Warum ist das passiert? Warum hast du nicht auf meine Briefe reagiert? Keine Antworten, kommst nicht und sagst mal was zu mir. Ich darf nur Träumen von dir.

Du bist und du bleibst ein Traum, in den ich mich verliebt hab. Bitte weck mich nicht auf. Bitte weck mich nicht auf.
Du bist und du bleibst ein Traum in den ich mich verliebt hab. Bitte weck mich nicht auf. Bitte weck mich nicht auf.
Du bist und du bleibst ein Traum, in den ich mich verliebt hab. Bitte Weck mich nicht auf. Bitte weck mich nicht auf.”

Der Aufhänger ist jetzt nicht unbedingt, dass Bastian Sick auf einem weit niedrigerem Niveau Sprachkritik betreiben sollte, als er es im Moment im Zwiebelfisch tut. Vielmehr fand ich diese Liebeserklärung an Michael Ballack auch bei einem anderen deutschen Nationalspieler: Kevin Kuranyi. (Kommentar von SaBrInA ZiZiC am 16.02.2006, 19:19 Uhr.)
Auf der Suche nach dem Ursprung dieses romantischen Bekenntnisses stieß ich dann auf folgene Seite von Knuddels.de (was vielleicht einiges erklärt): Link (gaaanz unten)