Tag Archives: Jugendsprache

Digger und Alder als Interpunktion

Ich nehme an, der Artikel über die verfallende (Hamburger) Jugendsprache ist witzig gemeint, aber ich vermute, da ist mehr Wahres dran als man erstmal glaubt. Warum sonst versteht man Sätze wie “Sein oder nicht sein Digger das ist hier die Frage” so gut?

Vielleicht ist das, was da gesprochen wird, gar keine niedere Sprache – sondern eine höher entwickelte. Eine, die aus Gründen der besseren Verständlichkeit in allzu lauten Umgebungen (Bus, Tankstelle, Schulhof) ihre Interpunktion mitspricht. “Digger” wäre ein Komma, “Alder” ein Punkt (“Diggeralder” folglich ein Semikolon), und “deine Mudder” stünde für das Ausrufezeichen.

Irgendwann werden vielleicht Bücher in dieser Sprache erscheinen, Neuauflagen von Klassikern, inklusive “Es irrt der Mensch Digger solang er strebt Alder” (Goethe), “Gott würfelt nicht deine Mudder” (Einstein). “Sein oder nicht sein Digger das ist hier die Frage Alder” (Shakespeare)

(via: Sven Stillich/Hamburger Abendblatt)