Tag Archives: Google Chrome

Wann Google Chrome nach Hause telefoniert (Edit)

Das ist ja die spannendste Frage gewesen. Datenkrake Google jetzt auch noch in meinem Browser? Naja, Matt Cutts klärt uns auf, “um Paranoia zu verhindern”, wie er sagt:
* Beim Surfen und Klicken auf Links gehen keine Daten an Google.com
* Gibt man eine URL in die Adresszeile ein, wird dies versendet und Vorschläge von Google.com geladen – dieses Feature kann man ausstellen
* Alle 25 Stunden checkt Google Chrome, ob es Updates gibt
* Alle 30 Minuten lädt es eine Liste an möglichen Malwares und Phishing-Adressen
* Beim Sprachenwechsel lädt Google Chrome eine Quelldatei

* Crash-Reports oder andere anonyme Nutzerstatistiken werden nicht versendet

Im Original gibt’s das ganze auf Matt Cutts Blog zu lesen.

Edit: Bekanntlich erzeugt Chrome ja eine eindeutige ID, die auch beim Versionscheck – also alle 25 Stunden mit der Zentrale abgeglichen wird. Man kann die eindeutige ID jedoch (noch) ganz einfach aushebeln, wie der GoogleWatchBlog schreibt.

Google Chrome – Browser Konkurrenz für Firefox und Microsoft

Das hat was von warten auf’s Christkind. Google kündigt gestern einen Google Browser namens Chrome an und heute schon der Beta-Release. So gegen 20h bis 22h wie man hört.

Und es hat einige Interessante Features. So werden die Seiten in den Tabs seperat verwaltet – wenn eine Seite abstürzt bleibt Chrome stabil. Oder auch der Task Manager, der anzeigt wieviel Speicher jede offene Seite verbraucht. Auch interessant wird wohl der Inkognito-Modus sein.

Toll auch, alles ist Open Source und Google ermutigt die Konkurrenz sogar, sich frei und ohne Bedingungen (nicht mal GPL) an der Codebasis zu bedienen. Es geht Google also tatsächlich um eine Verbesserung aller Browser.

Doch wofür braucht Google einen Browser? Ich denke, Google findet, dass sich das Internet zu langsam entwickelt und will jetzt ein bisschen mitmischen … hofft dadurch dass die anderen Browser auch mitziehen und sich ebenfalls schneller entwickeln. Vor allem der Internet Explorer hängt ja der Webtechnologie bekanntermaßen meilenweit hinterher. Ich glaube auch, dass dieser Release vor allem gegen Microsoft geht, allerdings Firefox viel stärker bedrängt. Mozilla wird wohl Federn lassen müssen.