Tag Archives: Die Linke

Warum man links wählen muss um Koch zu verhindern

Mein erster Wahlkampf-Post in diesem Jahr ist die deutlichste und wird auch die deutlichste Empfehlung bleiben. Ich habe mehr zufällig am Wochenende mit meinem Direktkandidaten von der Linkspartei gesprochen und der bekommt meine Stimme im übrigen nicht, und das, obwohl er sehr nett war. Aber das hat eben andere, mathematische Gründe. Die Wahlarithmetik sollte nämlich niemals unterschätzt werden. Daher rechne ich in diesem Post einmal vor, wie sich ein Wahlergebnis denn so auswirken kann:

Die neuste Wahlumfrage ist sehr, sehr erfreulich und zeigt, dass Kochs Kampagne mit erneut rassistischen Unterton nicht funktioniert. (In Klammern die Zahlen der letzten Landtagswahl 2003)

CDU 40 % (48,8%)
SPD 36 % (29,1%)
GRÜNE 7 % (10,1%)
FDP 8 % (7,9%)
Linke.PDS 5 % (n.n.)
Sonstige 4 % (4,1%)

48% gegen 48% – rechnerisch ein Patt – das Momentum derzeit eher bei der SPD – Koch in der Defensive. Das alles unter der Vorraussetzung, dass die Lager unter sich bleiben, wonach es ja aussieht. Es gibt nur ein Szenario in dem Koch zurücktreten würde: wenn die CDU sogar mit der FDP keine Mehrheit zu Stande bekommt. Das sieht also alles gar nicht so schlecht aus. Aber:

sollte die Linkspartei nur 4,9% und damit unter die Sperrklausel von 5% fallen, stünde das Verhältnis plötzlich bei 48% zu 43%. Ob die SPD noch 5 Prozentpunkte aufholen kann halte ich persönlich eher für fragwürdig. Damit wird meine Zweitstimme an den Wechsel gehen!

P.S.: Mir ist klar, dass Ypsilanti eine Koalition mit der Linkspartei ausgeschlossen hat. Dennoch ist selbst eine Große Koalition unter Koch (nicht nur nach diesem Wahlkampf) für mich absolut undenkbar. Ich vermute, dass eine Duldung nach Sachsen-Anhaltiner Vorbild eine mögliche Variante wäre. Auch Jamaika wird wohl mit den hessischen Grünen nicht machbar sein. Eventuell gibt es eine Ampel-Koalition (die FDP ist ja auch gegen die Studiengebühren). Aber mal sehen, was sich die SPD’ler da noch alles einfallen lassen.

Koch-Desaster bei Landtagswahl?

Nun ist es passiert. Seit gefühlten 10 Jahren (verdammt es sind fast zahn Jahre) sagt die erste politische Umfrage in Hessen keine Mehrheit für Schwarz-Gelb voraus. Die Umfrage von Forsa vor einem Monat – wir erinnern uns, da kommt die SPD traditionell sehr schlecht weg – sagte ja schon eine knappe Entscheidung voraus. Die jetzige Umfrage von Infratest-dimap für die Zeitschrift Cicero ergibt folgendes Bild:

  • CDU 40 %
  • SPD 33 %
  • GRÜNE 11 %
  • FDP 7 %
  • Die Linke 5 %
  • Sonstige 4 %

Das sind ganze 6 Punkte mehr für die SPD im Vergleich zur Forsa-Umfrage. Und Die Linke ist zum zweiten Mal in Folge in einer Umfrage im Landtag, was zu einer rechnerischen Mehrheit für Rot-Rot-Grün reichen würde. Sollte sie den Sprung über die 5%-Hürde nicht schaffen, dann würde es jedoch wieder für Schwarz-Gelb reichen. Dennoch ein solches Ergebnis wäre ein Desaster für Koch.

Umfrage sieht Linkspartei im hess. Landtag

Forsa, die ja im Moment die SPD eher deutlich schlechter bewertet als andere Umfrageagenturen, sieht folgendes Ergebnis für die Landtagswahl in Hessen, die in weniger als 12 Monaten stattfindet:

  • CDU 41 %
  • SPD 27 %
  • GRÜNE 11 %
  • FDP 9 %
  • Die Linke. 6 %
  • Sonstige 11 %

Ich hoffe mal, dass sich die 50% des bürgerlichen Lagers noch den einen oder anderen Prozentpunkt Richtung SPD und Grüne bewegt. Mal schauen, noch bin ich optimistisch.