Tag Archives: Bild

Springer kauft Transfermarkt.de

Transfermarkt.de ist in Wirklichkeit ein Spielplatz, auf dem sich Teenager darüber streiten, wie viel ein Fußballspieler denn kosten würde, wenn ihn ein Verein kaufen möchte. Das ist natürlich seit dem Bosman-Urteil ein arg theoretischer Wert, weil jeder Spieler absolut kostenfrei den Verein wechseln kann, wenn sein Vertrag ausgelaufen ist. Sein Marktwert fällt dann natürlich nicht bei Transfermarkt, und dass ein Marktwert auch von Angebot und Nachfrage abhängen kann – eben vom Markt – wird natürlich auch nicht berücksichtigt.

Jenes Portal eben hat sich nun von Springer kaufen lassen.

Naja, sämtliche Sportjournalisten gucken da mittlerweile rein, um den Marktwert eines Spielers zu erfahren, ist transfermarkt.de sicherlich ein wichtiger Kanal. Wenn man jetzt noch weiß, wie stark die Springerpresse Personalentscheidungen im Fußball beeinflusst und wer alles “drinhängt” an Spielern, Managern und vor allem Spielerberatern, erkennt schnell das Manipulationspotential. Ich bin gespannt wie lange es wohl dauert, bis Bildblog da was nachweisen kann.

Bildblog-Leserreporter

Kai Diekmann: “Mich interessiert ja überhaupt nicht, woher eine Geschichte kommt, sondern wie gut eine Geschichte ist. [… Zum Beispiel bei Youtube und Flickr] sind dann eben auch Inhalte, die nicht rechtmäßig zustande gekommen sind und deren Veröffentlichung nicht rechtmäßig ist. [… Ein solcher Inhalt] wird aber eben nicht bei Bild veröffentlicht, weil das nicht rechtmäßig ist.”

Sprach’s und lässt es trotzdem geschehen. Denn Bild klaut Bilder aus Blogs.

Bild-freundliche Zensur bei Antenne Bayern (2)

Anders als bei Bildblog blieb zwar meine höfliche Anfrage bei Antenne Bayern unbeantwortet. Aber gut zu wissen, dass es also verschieden Versionen des Songs gibt, die bei diesem Radio laufen, quasi um die Pausen zwischen der Werbung zu füllen.

Ob die bildgefällige Zensur nicht doch im Mittelpunkt stand/steht, bliebt im Auge des Betrachters. Jedenfalls haben sich sowohl die Ärzte selbst beim Konzert in Homberg Effze als auch das Management (siehe Bildblog) dazu geäußert.

Die Entfernung dieser Kernzeilen des Textes sieht die Band als eine Sinn entstellende Verstümmelung des Songs an.