Tag Archives: apple

Marktübersicht alle Computer

Ich hatte ja neulich schonmal auf ein paar interessante Grafiken von Asymco hingewiesen, die den Mobilfunk-Endgerätemarkt ein wenig aufhellen konnten. (Alle Wege führen zu Apple.) Hinzu kommt aber eigentlich noch der erweiterte Blick in den Gesamtmarkt elektronischer Computer.

Das Ganze wurde mal wieder wunderbar in eine logarithmische Skala übertragen.

Und auch hier mal wieder spannend den Marktanteil der einzelnen Geräte ganz unabhängig vom Marktwachstum zu beobachten.

Mobile Market Share – Apples schneller Weg zur Hegemonie

Einige erschreckende/erstaunliche Grafiken habe ich heute bei Fefe/Asymco gefunden. Der Untergang von einigen der bekanntesten Handy-Herstellern lässt sich an der Marktanteil-Analyse, die allein die Gewinne im Handyverkauf betrachtet, gut erkennen. Sony Ericsson, LG, Nokia, Research in Morion (Blackberry) – sie alle sind binnen kürzester Zeit verdrängt worden. Apple macht im Q4/2011 ca. 75% alle Gewinne in diesem Markt. Einziger verbliebener Konkurrent ist Samsung, evtl noch HTC (von denen hab ich mir gestern mein neues Handy ein HTC One X bestellt).

Das ganze kann man sich auch in einer +/–Darstellung anschauen. Dort erkennt man, dass die Konkurrenten auch nicht wahnsinnig viele Verluste eingefahren haben. Aber in die Gewinnzone hat es eben auch keiner mehr geschafft, der einmal rote Zahlen schrieb.

In Relation setzen muss man die Ertragszahlen natürlich mit der Zahl der verkauften Geräte und da wird es spannend. Da ist der Market Share von Apple auf einmal gar nicht mehr sooo gut. Mit einem Marktanteil von 15% dominiert Apple nicht wirklich. Nokia und Samsung verkaufen wesentlich mehr Endgeräte. Gewinne, die sich mit denen von Apple vergleichen ließen, können sie allerdings nicht erzielen.

Da lohnt sich auch mal ein Blick in ein paar Statistiken, die ich vor 3 Monaten gepostet hatte.

Apple – Der Wahnsinn ist weiter auf dem Vormarsch

Apple dominiert im Moment wie keine andere Firma einen Zukunftsmarkt. Das macht mir Angst, denn es gibt wohl keine andere Firma, die gleichzeitig stärker und unfairer ihre Marktmacht ausnutzt, um inkompatible proprietäre Produktstandards einzuführen. Dies kann zu einem echten Rückschritt der Wissensgesellschaft führen. Umso schwieriger finde ich den Einstieg Apples in das Schulverlagswesen der USA.

Aber gut. Um Apple besser zu verstehen, empfehle ich sich mal die Absatzzahlen und Umsatzzahlen von Apple Produkte genauer zu betrachten. Die sind hervorragend auf dieser Seite dargestellt. Hier ein paar Screens in klein:

Apple Produkte Verkaufszahlen

Apple Produkte Umsatz

Apple Umsatz & Gewinne

Apple Bashing

Ich bin ja für jedes Apple-Bashing zu haben. Steve Jobs hat noch stärker als Bill Gates daran gearbeitet, dass bloß keine Kompatibilität mit Apple-Computern aufkommen kann. Er baut laut Greenpeace die umweltschädlichsten Computer – ein Umstand der dem achsotollem Design halt einfach mal untergeordnet wird. UND: Das Rechte-System des itunes-Shops ist eine absolute Frechheit.

Das findet auch die EU Komissarin für Gesundheit und Verbraucherschutz Meglena Kuneva.

“Finden Sie es in Ordnung, dass eine CD auf allen CD-Playern läuft, ein iTunes-Song aber nur auf einem iPod? Ich nicht. So etwas muss sich ändern.” Apples eigenes Rechtekontrollsystem Fairplay gestattet kein Abspielen der im iTunes Store gekauften Songs auf anderen portablen Musikplayern als Apples iPod, solange man die Songs nicht als normale Audio-CD brennt und wieder zurück in ein digitales komprimiertes Format wie MP3 zurückwandelt.

Mir ist bis heute immernoch ein Rätsel wie man sich über DRM und Konsorten echauffieren kann und sich dann einen ipod mini kauft weil er toller aussieht als ein Konkurrenzprodukt.