Tag Archives: Antifa

Subtile Youtube-Zensur

Auf Youtube war heute morgen ein Video zu sehen, dass vielleicht zum Paradebeispiel wird, wie Internetzensur in Deutschland aktuell schon funktioniert. Zu sehen ist dort ein Übergriff eines Polizisten auf der Anti-Nazi-Demo in Berlin, der mit seinen (Stahlkappen-?)schuhen einem am Boden liegenden Jugendlichen mit voller Absicht gegen den Kopf tritt als wäre es ein Fußball. Dieses Video ist nun nicht mehr einsehbar.

Da beschwert sich also noch vor einigen Tagen die Bundesregierung, das Google ein Dokument veröffentlicht, dass zeigt, dass Deutschland am zweithäufigsten weltweit Inhalte von Google sperren lässt.

Das hier ist nun ein subtilerer Weg unliebsame Inhalte loszuwerden.

Aber das Internet vergisst nicht so schnell. Bei Pandur2000 kann man das Video mittlerweile wieder sehen.

Regierung stürzen – Klassenkampf statt Wahlkampf

Hier in Hessen ist man ja bekanntlich links auch immer ein wenig linker als anderswo. Vielleicht erklärt sich so ein wenig der radikale Ansatz der hessischen Antifas, die nun zur Aktion “Statt wählen gehen: Regierung Stürzen!” aufruft.

Dabei soll gar nicht zum Wahlboykott aufgerufen werden, sondern vielmehr eine – ich vermute jetzt mal – brutalst mögliche Opposition gegen die unaufhörlichen Impertinenzen der hessischen CDU-Regierung aufgezeigt werden. Und vor allem suchen die Antifas den zusammenschluss mit der studentischen Protestbewegung aus den vergangenen Monaten.

Auch wenn die grundsätzliche Kritik der Antifas antikapitalistisch bleibt

Wahlen suggerieren eine Einflussmöglichkeit, die gar nicht existiert – sie sind Mobilisierung zur Passivität. Da man über die Verwaltung der kapitalistischen Produktionsmittel nicht abstimmen darf, soll man sich darum kümmern, welches Gesicht in Zukunft öfter im Fernsehen ist. Eine grundsätzliche Verbesserung der Gesellschaft kann dagegen nicht gewählt, sondern nur erkämpft werden

soll auch das Bewusstsein über die jetztige Position des Bürgers im Spiel der Kapitalisten geschärft werden:

Für eine emanzipatorische Perspektive ist die Wahl schlichtweg egal, die Einrichtung der Bäckerei steht hier schließlich nicht zur Wahl. Wer über die Verteilung des Kuchens mitentscheiden will, der kann ruhig mal wählen gehen – Er/Sie sollte nur nicht vergessen, dass diese Bäckerei beständig Scheiße produziert

20 Millionen für Nazi-Demo

Eine informative Nachlese zur Nazi-Demo in Frankfurt am 7. Juli findet hier auf den Seiten der Neuen Rheinischen Zeitung. Ganze 20 Millionen Euro hat der Aufmarsch von 550 Nazis aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland gekostet. Freundlich unterstützt von der Polizei durften sie über Stunden durch die Stadt spazieren und verfassungsfeindliche Lieder gröhlen und gegen so allerlei Demonstrationsauflagen verstoßen, die noch Wochen zuvor bei Antifa-Demos zu Festnahmen geführt hatten. Diese und andere Unfassbarkeiten also im Artikel der NRhZ.

Eintracht No-Go-Zone für Nazis

Ich würde gerne auf einen Artikel der Anti-Nazi-Koordination der morgigen Anti-Nazi-Demo hinweisen. Die Fans von Eintracht Frankfurt galten ja lange Jahre und nicht zu Unrecht als rechts. Doch vor einigen Jahren änderte sich das und man sah Dutzende Che Guevara-Fahnen anstelle der Reichskriegsflaggen, die früher da gewesen sind. Dennoch gilt bundesweit der Ruf der rechten Eintracht-Fans als sicher. Ich habe mir diesen Vorwurf erst letztes Wochenende ausgerechnet in Nürnberg anhören müssen.

Jetzt habe ich einen Grund mehr meine Eintracht zu verteidigen. Die Nazis, die morgen in Frankfurt marschieren werden, wenn wir sie nicht aufhalten, beschweren sich bitterlich über die “unsolidarische Haltung” der Fans des ansässigen Fußballvereins. In einem einschlägigen Forum schreibt einer:

# fussballer : July 4th, 2007 at 22:03
zum Kotzen sind ja echt die Eintracht-Fans, die sind ja völlig mit den Zecken vereint. Denen wüsche ich den Abstieg in die Ostliga, da hätten sie echte Probleme, was sind das für fans!???
[…]
# tnt88 : July 4th, 2007 at 22:25
@fussballer
Genau. auch ein Grund nach Rostock zu kommen…^^

(Zur Erinnerung: In Rostock verloren wir einst die Meisterschaft.)

Frankfurt größte Fangruppierung “Ultras Frankfurt 97”, die heute ihr 10-jähriges Bestehen feiert, ruft zum Widerstand gegen die Nazis auf. Die Ultras der Darmstädter Lilien übrigens auch.

Kein Fußbreit den Faschisten!

EDIT: Aktuelle Nachrichten über die Situation in Frankfurt findet man unter http://nogonazi.wordpress.com/