Facebook Graph Search – die Personensuche

Ja, gut. Ich dachte ja, das Internet wäre durch die Personensuchmaschine Yasni und deren zweifelhaften Geschäftsmodell schon genug gestraft. Jetzt aber nimmt sich der Daten-Gigant Facebook mit seinem Graph Search dieser vertikalen Suche an (hier erklärt von allfacebook.de). Das ist natürlich eigentlich weit weniger als man eigentlich von den Suchambitionen von Facebook erwarten konnte, irgendwie wollten sie ja Google auf diesem Gebiet Konkurrenz machen.

Gizmodo hat jetzt auch gleich mal aufgezeigt, wozu man eine solche Personensuche noch alles benutzen kann. Wie gesagt – das System kennen wir in ähnlicher Form von Yasni.

Facebook Graph Search nicht immer zum Vorteil der User
Facebook Graph Search nicht immer zum Vorteil der User

Und wieder einmal zeigt sich, dass es sich lohnt ein wenig über seine Privatsphäre-Einstellungen bei Facebook nachzudenken.

One thought on “Facebook Graph Search – die Personensuche”

  1. Die Fälle oben aus dem Screenshot sind aber weniger was für die Privatsphäre-Einstellungen, sondern eher für den gesunden Menschenverstand, oder? 😉

    Wer solche Dinge ins Netz stellt, braucht sich hinterher auch nicht wundern. Wichtig ist, dass man sich immer über die eigenen Spuren im Netz bewusst ist. Und das kann man mit Yasni innerhalb von wenigen Sekunden kostenlos(!) machen.

Comments are closed.