schonleben in Darmstadt – Blog über Politik, Medien-Kultur & Netzwelt

Blog für Politik, Medien, Kultur, und Netzwelt

Trikoteinnahmen und Fanbasis in Europa

Veröffentlicht am| Thursday, 28. October 2010 | Keine Antwort |

Jan Schuster

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertung.)
Loading ... Loading ...

Es gibt mal wieder tolle Studien zur Wirtschaftlichkeit der Bundesliga von der Agentur SPORT+MARKT. Zum einen den European Jersey Report 2010/2011, in dem Bayern München als einziger Bundesliga Klub unter den Top5 Vereinen in Europa auftaucht. Wir erinnern uns: Die Deutsche Telekom kaufte für über 100 Millionen Euro die Sponsorrechte auf den Bayern-Trikots für fünf Jahre. (In der gleichen Woche kündigte Audi an 9,09% der Bayern-Aktien zu kaufen für “nur” 90 Millionen Euro. Nagut.)

Dabei nehmen die deutschen Vereine der 1. Bundesliga im Schnitt mehr Geld über Trikotsponsoring ein, als der Rest Europas. Rund 6,6 Millionen Euro haben die 18 deutschen Erstligisten in diesem Jahr im Schnitt eingenommen. Auf Rang zwei liegen die Klubs aus der englischen Premier League. Sie nehmen durchschnittlich 6,4 Millionen Euro ein.

www.fussball.de

Interressant ist auch die Studie zur Fanbasis in Europa. Es ist ja schon ein lange zu beachtendes Phänomen, dass deutsche Klubs im europäischen Ausland nicht wirklich Fans anziehen. Zu unkonstant die Leistungen, zu unsympathisch der Auftritt, zu uninspirierend das Fußballspiel – so meine These. Und dann ist da noch die Sprachbarriere.

Zum Teil ändert sich das ja gerade etwas im deutschen Fußball und die ersten Argumente fallen mehr und mehr weg, aber das wird wohl noch lange, lange Zeit dauern, bis sich dies auch auf die europäischen Fans auswirkt. Deshalb ist die folgende Statistik über die “Football Top 20″ 2010 vermutlich mehr als nur eine Momentaufnahme.

Antworten

Antworten





-->
  • Schlagworte

  • Member of The Internet Defense League