Telekom – was bedeutet eigentlich Netzneutralität?

Die Telekom hat heute eine Mitteilung zum Thema Netzneutralität verfasst. Ich werde das nicht ausführlich kommentieren. Allerdings ein paar Auszüge will ich dann doch zitieren.

Eine strikte Gleichbehandlung sämtlicher Datenpakete würde qualitätsempfindliche Anwendungen in ihrer Funktion einschränken beziehungsweise sie ganz unmöglich machen. Innovative Dienste würden so verhindert. Deshalb ist eine intelligente Steuerung des Internetverkehrs nötig. Dabei geht es nicht um Zensur oder die Frage, ob bestimmte Daten überhaupt transportiert werden. Es geht lediglich darum, welche Qualität beim Transport garantiert wird. Die Telekom wird den Zugriff auf Inhalte nicht beschränken und konkurrierende Dienste nicht blockieren.

Und weiter …

Wenn unterschiedliche Qualitätsklassen im Netz eingeführt werden, werden wir diese der Internetwirtschaft diskriminierungsfrei zur Verfügung stellen. Darüber hinaus werden wir den Kunden Netzmanagementmaßnahmen transparent kommunizieren.

Und dann heißt es …

Deshalb ist es Teil der Strategie der Telekom, neue internetbasierte Dienste anzubieten. Dazu gehören unter anderem auch Qualitätsklassen für besonders empfindliche Dienste. So tragen diejenigen Nutzer einen größeren Teil der Kosten, die besonders stark vom Netzausbau profitieren.

Ok, und nun kommt ein Trick. Wie schnell kommt man von einem Thema, das nicht reguliert ist, zum hochregulierten Wettbewerbsrecht?

Braucht es neue Gesetze, um ein offenes und freies Internet sicherzustellen?
Das EU-Recht erlaubt die Einführung von Netzmanagementmaßnahmen zur Qualitätssicherung. Die Wettbewerbs- und Regulierungsbehörden können bereits heute bei wettbewerbswidrigem Verhalten einschreiten. Insofern besteht kein Bedarf für zusätzliche Regelungen.

Anbei noch das PDF.

Telekom – Was bedeutet eigentlich Netzneutralität?

10 thoughts on “Telekom – was bedeutet eigentlich Netzneutralität?”

  1. Pingback: CARTA

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>