Das Recht am eigenen Bild (Hartplatzhelden verlieren es)

Ein NDR-Beitrag fasst es leider ganz gut zusammen – zumindest die Situation vor dem Urteilsspruch.

Ich hatte ja schonmal im letzten Sommer darüber geschrieben. “Ein weiterer schwarzer Tag für den deutschen Amateurfußball: Das Oberlandesgericht Stuttgart hat heute in zweiter Instanz dem Württembergischen Fußball-Verband entsprochen, der gegen uns auf Unterlassung klagt. Danach dürfen wir keine Videos mehr von Wettbewerbsspielen aus dessen Region zeigen.” So heißt es auf der Webseite von hartplatzhelden.de

Ein interessanter Jura-Blogeintrag findet sich bei juracity.de und auch SpOn berichtete ausführlich. Insgesamt ein schwarzer Tag (nicht nur für den deutschen Amateurfußball, sondern) für das Recht am eigenen Bild, es auch auf kommerzielle Plattformen hochladen zu können, wenn und wie man es will.