Spiegel Online goes Web 2.0

Im lästern gegen Blogs und Blogger ist Der Spiegel ja groß. Jetzt aber gab es wohl in der Online-Chefetage eine Strategie-Entscheidung zu mehr Web 2.0.

Erstes Anzeichen gestern. Spiegel Online twittert. Äh ja. Ich halte ja nicht viel von Microblogging. Warum es ein Nachrichtenmagazin machen sollte ist mir nun wirklich alles andere als klar.

Heute nun. Facebook Spiegel Online hat einen Facebook-Account. Da gibt’s dann Nachrichten und das dann auch auf Englisch.

2 thoughts on “Spiegel Online goes Web 2.0”

Comments are closed.