Wahlwerbung In-Game

Wahlwerbung in Konsolen-Spielen. Finde ich prima – da kann man die Wähler nicht nur regional bedienen, sondern auch nach deren Nutzungsverhalten in Killerspielen. (Quasi: Wer besser schießt, wird von McCain beworben. Dafür bekommen es Enviromentalisten aus Spore mit Obama zu tun.) Zumindest in einigen XBOX-Spielen gibt es die Wahlwerbung derzeit. Prima. Robert Basic hat es dokumentiert.

Die Werbung wird wohl Live von Spiele-Server geladen. Ein Kommentar weiß genaueres:

Die Werbung wird in 10 ausgesuchten Spielen, in einem begrenzten Zeitraum und das auch nur in den “swing states” (also mit einem örtlicher Bezug) in die Spiele eingebunden.
Es kann also demnächst sein, dass der Pizza Lieferant in deiner Nähe Werbung zwischen 19:00 Uhr und 23:00 Uhr schaltet …
“Obama’s ads are available to online gamers in 10 swing states: Colorado, Florida, Iowa, Indiana, Montana, North Carolina, New Mexico, Nevada, Ohio and Wisconsin. (The Hill notes President Bush won all of them, with the exception of Wisconsin, in 2004.)
The campaign runs between October 6 and November 3, the day before Election Day. This marks EA’s virgin foray into political advertising, though Rockwood was quick to add the messages do not reflect EA’s views or policies.”

One thought on “Wahlwerbung In-Game”

Comments are closed.