Schneller als die PC Games erlaubt

Die PC Games ruft zur Nichtwahl der CSU bei der Landtagswahl in Bayern auf. Grund sind die Äußerungen hinsichtlich der Verbotspolitik gegenüber “Killerspielen”. Die Aktion nennt sich “Ich wähle keine Spielekiller!” und ist mutig und gut.

Nichtsdestotrotz war die PC Games zu langsam … denn ich (!) habe schon am 1. September aus genau dem gleichen Grund zur Nichtwahl der CSU aufgerufen und war damit ziemlich genau 49 Stunden schneller als die PC Games.

Es reicht. Endgültig. Wir haben es satt. Und wir wehren uns. Nach den unsäglichen Äußerungen des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann, der ein “Herstellungsverbot für Killerspiele” fordert, ist es – wieder – an der Zeit, Farbe zu bekennen.

Wir fordern alle volljährigen, Wahlberechtigten Spielefans in Bayern auf, diesen Brief auszudrucken, auszufüllen und zu unterschreiben. Faxen Sie! Mailen Sie! Schreiben Sie! Kopieren Sie den Text (siehe Seite 2) und leiten Sie ihn an Freunde und Kollegen weiter! Drücken Sie das Dokument Ihrem Abgeordneten und Kandidaten an den Infoständen Ihrer Stadt in die Hand. Schicken Sie E-Mails und Faxe direkt an die Amtsinhaber der bayerischen Staatsregierung.

(via: haseler.de)