Wie man Blog-Marketing nicht betreiben sollte

Ich hatte ja schon ein wenig schmunzeln müssen, als ich im SEO-Marketing-Blog davon gelesen habe. Da kann man tatsächlich bei einem Gewinnspiel mitmachen, wenn man über www.source-werbeartikel.com bloggt. Witzigerweise sollte die Aktion erst bis zum 3.1.2009 laufen (Schreibfehler oder nicht), jetzt läuft sie doch nur bis zum 1.3.08. Zu gewinnen gibt es 30 T-Shirts mit dem Aufdruck seiner Blog-URL – lächerlich und eine Frechheit. Nun hab ich auch so eine Mail bekommen. Ich bin wichtig! Bin “handausgewählt” heißt es auf der Webseite.

Immerhin: anders als bei den Mails an die Suchmaschinenoptimierer-Blogs, die sich kringelich gelacht haben müssen, steht in meiner Mail wenigstens

Es tut mir Leid, dass ich Sie nicht persönlich anschreibe. Ihre Emailadresse habe ich ausgewählt, da ich dachte, dass möglicherweise Interesse an einer solchen Aktion bestehen könnte.
Da ich eventuell in Zukunft noch eine weitere Blogger-Aktion starten möchte, geben Sie mir einfach kurz bescheid, falls Sie nicht mehr informiert werden möchten. Ich werde Ihre Email-Adresse dann löschen.

Naja, ein paar sind schon reingefallen wie man sieht http://www.source-werbeartikel.com/blog/win-your-blogshirts-2008-01-01/. Jedenfalls entschuldigt man sich mittlerweile schon vorsichtshalber im Post selbst, weil man ja “niemanden auf den Fuß treten” wollte. Naiv, aber wenigstens ehrlich.

One thought on “Wie man Blog-Marketing nicht betreiben sollte”

Comments are closed.