Bahn Geheimtreffen in Egelsbach

Reuters schreibt:

Das Spitzengespräch zwischen dem Bahn-Vorstand und der Lokführergewerkschaft GDL ist nach einem Bericht des Hessischen Rundfunks in Egelsbach zu Ende gegangen.

Ein Reporter habe beobachtet, wie Bahnchef Hartmut Mehdorn das Restaurant des dortigen Flughafens verlassen habe und weggeflogen sei, berichtete ein Mitarbeiter des Senders am Dienstag. GDL-Chef Manfred Schell und Bahn-Personalvorstand Margret Suckale hätten den Flugplatz mit dem Auto verlassen.

Flugzeug??? Auto??? Ich glaub ich bin im falschen Film. Ein Committment zum eigenen Produkt sieht anders aus.

7 thoughts on “Bahn Geheimtreffen in Egelsbach”

  1. Das liegt daran, dass der Egelsbacher Flughafen einfach eine schlechte ICE-Anbindung hat. Vielleicht wäre die Haltestelle: Egelsbach Flughafen Fernverkehr keine schlechte Idee, natürlich auch geeignet für doppelte ICEs. Damit ist der Bahnhof dann fast so lang wie Egelsbach, aber was solls 😉

  2. Ich frag mich, warum der Mehdorn keinen Sonderzug hat. So wie die Air Force One. Sowas könnte man dann auch dem Gewerkschaftsführer zugestehen und *bähm* Einigung bei 6% mehr Gehalt.

  3. “Sehr geehrte Fahrgäste, die Weiterfahrt des ICE 620 auf dem Weg von München nach Amsterdam verzögert sich leider bis auf weiteres, dann ein langsamerer Zug des Herrn Mehdorn die Gleise blockiert. Wir bitten um ihr Verständnis.”

Comments are closed.