Wo ist eigentlich Marco?

In einem Gefängnis in der Türkei sitzt also eine Deutscher Jugendlicher. Wie es ihm genau geht vermag niemand zu sagen, ein Zuckerschlecken ist es sicherlich nicht. Man fragt sich wo die Boulevardzeitungen sind, und das Außenministerium, sonst um keine Gelegenheit verlegen sich selbst als gerechte Streiter der Deutschen im Ausland aufzuspielen. Die nicht müde werdenden sensationslüsternden Journalisten konzentrieren sich auf andere Themen, denn es gibt kaum Neuigkeiten zu berichten. Die letzte stammt vom 6.9.07 – die nächste Gerichtsitzung wurde auf den 29.07.07 vertagt. Das ist am Freitag. Und da kommen sie auch alle wieder aus ihren Löchern.

Dass es ihnen dabei wohl kaum um die Sache gehen wird, Marco ein faires Verfahren und ordentliche Haftbedingungen zu ermöglichen, dürfte jedoch auf der Hand liegen. Je länger solch ein Drama sich hinzieht, desto mehr kann man schreiben, berichten, benutzen. In Uelzen sammelt eine Gruppe von Menschen fleißig Spenden für Marco, sie fordern vor allem eine Erleichterung der Haftbedingungen, eventuelle einen Hausarrest, wie er in Untersuchungshaft in Deutschland nicht unüblich wäre. Mal sehen was diese Woche bringt.

Trueman.tv – ein Leben im Netz

Manchmal ist die Hollywoodmaschinerie dem wirklichen Leben gedanklich nur ein paar Jahre voraus. Was RTL mit “Big Brother” vormachte, wird nun auch im Kleinen durchexerziert. Auf www.trueman.tv kann man Marcel durch sein Leben in Berlin begleiten. Dabei ist er nicht stationär an einen Ort gebunden, sondern sendet auch von unterwegs. Irgendwo in Berlin – in der Videothek, im Supermarkt, in seiner Wohnung.

In Darmstadt gibt es eine kleine Wohnung mit großem Schaufenster und dort findet seit Jahren ein Kunstprojekt namens “Bewohnte Kunst” statt. Allerdings nur tagsüber. Trueman.tv geht da ein Stück weiter. Seit 2 Tagen und 4 Stunden wird ununterbrochen per Flashplayer gesendet. Außerdem gibts ein Blog, und nach anfänglichen Serverschwierigkeiten, scheint jetzt wohl alles glatt zu laufen.

Ich bin echt gespannt wie sich das Projekt weiterentwickelt. Und wie lange Marcel tatsächlich Spaß an diesem Projekt hat. 😉 Vorläufer ist übrigens Justin.tv – da stellen sich eine ganze Menge US-Amerikaner live online. Trueman.tv scheint aber eher auf eine Wette im Suff zurückzugehen. Man darf also gespannt sein.

Zattoo

Zattoo bedeutet live TV auf deinem PC! Mit Zattoo kannst du beim Chatten Fussball schauen, Nachrichten gucken, während du E-Mails schreibst, und dir beim Kochen die neuste Episode von “Lost” reinziehen. Zattoo lässt dich fernsehen, auch wenn du keinen Fernseher hast. Zattoo: nie mehr ein Tor verpassen.

Und ich frage euch: Ist das ein Werbetext, der genau für mich gemacht ist? Er ist es! Und das Programm dazu fast noch besser. Ein Player, der Sender, die ich über DVB-T nicht empfangen kann aus dem Internet streamt, darauf warte ich seit Jahren (also seit der Einführung von DVB-T). Die deutsche Vorpremiere des Programms lässt dabei unter anderem die Sender MTV, Viva, GigaTV und DSF an den Start. Und ich habe so iniges an DSF geguckt am Wochenende: Rugby, Basketball, Poker(^^). Die qualität reicht für meinen 21″-Monitor aus, und ich bin begeistert.