Koch-Desaster bei Landtagswahl?

Nun ist es passiert. Seit gefühlten 10 Jahren (verdammt es sind fast zahn Jahre) sagt die erste politische Umfrage in Hessen keine Mehrheit für Schwarz-Gelb voraus. Die Umfrage von Forsa vor einem Monat – wir erinnern uns, da kommt die SPD traditionell sehr schlecht weg – sagte ja schon eine knappe Entscheidung voraus. Die jetzige Umfrage von Infratest-dimap für die Zeitschrift Cicero ergibt folgendes Bild:

  • CDU 40 %
  • SPD 33 %
  • GRÜNE 11 %
  • FDP 7 %
  • Die Linke 5 %
  • Sonstige 4 %

Das sind ganze 6 Punkte mehr für die SPD im Vergleich zur Forsa-Umfrage. Und Die Linke ist zum zweiten Mal in Folge in einer Umfrage im Landtag, was zu einer rechnerischen Mehrheit für Rot-Rot-Grün reichen würde. Sollte sie den Sprung über die 5%-Hürde nicht schaffen, dann würde es jedoch wieder für Schwarz-Gelb reichen. Dennoch ein solches Ergebnis wäre ein Desaster für Koch.

5 thoughts on “Koch-Desaster bei Landtagswahl?”

  1. Ich finde 33% für Rot-Grün recht respektabel. Viel mehr hatten die Parteien Ende der 90er auch nicht. Ist halt schade, dass man nicht mehr von den Stoiberiaden profitieren kann.

  2. Hat man ja eh kaum.
    Das ist ja das Paradoxe. Die CSU kann machen was sie will. Auf Landesebene wird sie ihre STimmen bekommen.
    Gut, kommunal zeichnet sich inzwischen ein anderes Bild.

    Aber SPD unter 25%, da bin ich selbst in Bayern mit der SPD unzufrieden.

Comments are closed.