Darmstadt West

Als das Wetter letzte Woche noch besser war, hab ich einen kleinen eher unfreiwilligen Fahrradausflug nach Griesheim gemacht. (Alle Poststationen Darmstadts hatten wegen Betriebsversammlung zu. Und ich gehe mal davon aus, dass die allen Grund zu Betriebsversammlungen haben, aber das ist ein anderes Thema …)

Also und da hab ich die Gelegenheit doch glatt genutzt und habe dokumentiert, dass wegen der neuen Feinstaubverordnung LKWs tatsächlich Darmstadt nicht mehr durchfahren dürfen, und noch erstaunlicher: Es wird sogar darauf hingewiesen.

DSC00488DSC00489

Außerdem gibt’s da ja noch die neue Installation direkt am Mozartturm. Auch die hab ich mal – zumindest ansatzweise, weil die ja wahnsinnig weitläufig ist – geknipst.

DSC00491DSC00492DSC00493
DSC00494DSC00495DSC00496

Apple Bashing

Ich bin ja für jedes Apple-Bashing zu haben. Steve Jobs hat noch stärker als Bill Gates daran gearbeitet, dass bloß keine Kompatibilität mit Apple-Computern aufkommen kann. Er baut laut Greenpeace die umweltschädlichsten Computer – ein Umstand der dem achsotollem Design halt einfach mal untergeordnet wird. UND: Das Rechte-System des itunes-Shops ist eine absolute Frechheit.

Das findet auch die EU Komissarin für Gesundheit und Verbraucherschutz Meglena Kuneva.

“Finden Sie es in Ordnung, dass eine CD auf allen CD-Playern läuft, ein iTunes-Song aber nur auf einem iPod? Ich nicht. So etwas muss sich ändern.” Apples eigenes Rechtekontrollsystem Fairplay gestattet kein Abspielen der im iTunes Store gekauften Songs auf anderen portablen Musikplayern als Apples iPod, solange man die Songs nicht als normale Audio-CD brennt und wieder zurück in ein digitales komprimiertes Format wie MP3 zurückwandelt.

Mir ist bis heute immernoch ein Rätsel wie man sich über DRM und Konsorten echauffieren kann und sich dann einen ipod mini kauft weil er toller aussieht als ein Konkurrenzprodukt.

Klimawandel in Darmstadt

Dass in Darmstadt die Nestwärme sehr groß ist, hat ja schon Stefan festgestellt. Dass sie so groß ist, dass jetzt der Frühling ausbricht ist nicht so wirklich ungewöhnlich. Wirklich ungewöhnlich jedoch, dass diese Wärme dazu führt, dass dem Teich im Herrengarten das Wasser ausgeht. Wir wissen ja, Wasser ist die wichtigste Ressource der Zukunft, es werden Kriege geführt werden, in Afrika, Asien, Amerika (siehe Colorado) und Europa (siehe Ebro), aber wie soll man sich auf die Wasserknappheit in einer Stadt vorbereiten, die nicht einmal eine natürliche Wasserversorgung – wie etwa einen Fluss besitzt. Zugegeben: Man hat mich selten mit Eimern Wasser schöpfend an den Quellen des Herrengartenteiches knien sehen. Aber bedenklich finde ich schon, dass die armen Enten sich schon an den Pfützen sammeln müssen – und eben, dass trotz der zahlreichen Enten … äh … Pfützen der Herrengartenteich kein Wasser führt. Sehr bedenklich sogar.

DSC00481DSC00482DSC00485DSC00484

P.S.: Mit der immer noch nicht finanzierten Offenlegung des Darmbachs scheint die Schose wohl nichts zu tun zu haben.

Frauentag auf Schonleben.de

Anlässlich des Internationalen Frauentags, der jeden 8. März (wie kreativ) stattfindet, war ich heute beim Training der Frankfurter Eintracht vor der Wintersporthalle am Waldstadion. Morgen findet ja ein wegweisendes Spiel in Nürnberg statt, und da war ich doch beruhigt ein wenig von der wieder besseren Stimmung in der Mannschaft aufschnappen zu können. Auch wenn Alex Meier so ziemlich jeden Schuss und Kopfball versiebt hat und Nikolov einen richtigen Knaller von Albert Streit mit einem Körperteil hielt, der nun wirklich nicht dafür gedacht ist. (Aua.)

DSC00475DSC00477DSC00478

Was das alles mit dem Frauentag zu tun hat? Keine Ahnung.