Studidemo in Frankfurt

Gestern war mal wieder Studidemo gegen Studiengebühren in Hessen und anderswo. Zu der bundesweit in mehreren Städten stattgefunden Großveranstaltung – mitveranstaltet von DGB und GEW – versammelten sich an drei verschiedenen Orten Frankfurts Demonstrationszüge zu einem Sternmarsch auf den Römer. Ich war um 11.30 Uhr mit ca. 3.000 Leuten am Südbahnhof und ohne zu sehr ins Detail gehen zu wollen (aus bekannten Gründen): ja, es gibt eine ganze Menge neuer Sprüche, die mit der Masse sehr geil wirkten, ja, wir waren zu keinem Zeitpunkt auf dem Römer, sondern am Bahnhof und im Westend, und ja, die Polizei setzte mehrfach Tränengas ein.

Alles in allem eine gute Demonstration auch wenn einem in Frankfurt irgendwie das Feindbild fehlt. Also das nächste mal vielleicht doch wieder in Wiesbaden…

DSC00241 DSC00242 DSC00243 DSC00244 DSC00245

Ein erster Bericht hier:

hr-online

2 thoughts on “Studidemo in Frankfurt”

  1. Die Medien haben gestern, soweit ich das mitbekommen habe, ausschließlich darüber berichtet, dass der DGB bundesweit Demonstrationen gegen die Politik der Bundesregierung veranstaltet hat.

    Frankfurt ist am Rande erwähnt worden, die Studenten oder die Studiengebühren allerdings nicht…

    Wenn ich Zeit gehabt hätte, hinzugehen, würde ich mich jetzt etwas benutzt fühlen, denke ich.

  2. Naja, es war spaßig und wir haben ne Menge Flyer an Passanten verteilt, obwohl ja die meisten im Westend Mercedes SL-Besitzer sind.

    Die Medien schreien geradzu nach französischen Verhältnissen, und wenn weiter so schlecht berichtet wird, werden sie die auch bekommen, vermute ich mal.

Comments are closed.