Mainz zieht Entschuldigung faktisch zurück

Mainz hatte ja in menschenverachtender Weise Eintracht Fans dazu gezwungen ihre Fanbekleidung abzulegen, wenn sie in einen neutralen Block wollten, und bei Herbsttemperaturen in T-Shirt oder eben BH das Spiel zu verfolgen. Darauf folgte eine Entschuldigung, in der man von “intern mit dem Präsidium nicht abgestimmten Aktion” sprach. Man habe die Fans „offensichtlich nicht mit dem gebotenen Respekt behandelt“. Und der FSV kündigte an: „Als gute Gastgeber möchten wir die Eintrachtfans in ihren Vereinsfarben auch in Zukunft wieder bei uns im Stadion begrüßen.“

Pustekuchen!!! FSV-Geschäftsführer Michael Kammerer:

„Wir bitten um Verständnis, werden aber bei zukünftigen Spielen dies im Vorfeld deutlicher kommunizieren, damit am Eingang für alle diese Schwierigkeiten nicht mehr auftreten.“ Eine Wiederholung der Aktion ist also für ihn durchaus möglich. Kämmerer schrieb auch, dass „alle gemeinsam entschieden“ hätten, die Entkleidungsaktion durchzuführen.

Weiter so!!!

2 thoughts on “Mainz zieht Entschuldigung faktisch zurück”

  1. Die haben schon echt einen Schuss, die Leute…
    Vermutlich wollen sie noch die Fernsehrechte als Softporno vermarkten oder so 😉

Comments are closed.