2 thoughts on “German Grammar”

  1. Offtopic; nur kurz zu dem Hitler-Artikel: der ist ziemlich übel, weil Hitler dort eigentlich hauptsächlich Geschlechtsverkehr mit möglichst vielen Herren angedichtet wird.

    Jetzt mal abgesehen davon, dass ich nicht glaube, dass man irgendwen mit seiner sexuellen Orientierung diskreditieren kann: die Vorstellung, man könne Hitler als Menschen schlechter zeichnen, indem man ihn als Schwulen darstellt, ist geradezu grotesk schwulenfeindlich.

    Klarstellung: es ist mir ziemlich egal, wenn mit Hitler Humor betrieben wird (“Die brauchen wir noch für die Zeugen Jehovas!”). Aber dieser Artikel zielt fast 100%ig in eine unlustige Richtung…

Comments are closed.