Studiengebühren die Xte

Ich war ja gestern nicht dabei in Frankfurt (leider!), aber ich hab hier mal ein paar Berichtezur Kenntnisnahme zusammengestellt.:

www.spiegel.de
www.dissidenz.de
Frankfurter Rundschau
Hessischer Rundfunk
www.uebergebuehr.de (mit sehr geilen Fotos)
disturbed-reality.de
protest.blogger.de plus einiger Bilder
de.indymedia.org und der Morgen danach
heute Journal vom 6.7.2006

Und Höhepunkt ist sicherlich dieses Bild:

Autobahn

P.S.: Die Deutschlandfahne am Mannschaftswagen (wie auf www.dissidenz.de berichtet) ist mir schon in Wiesbaden böse aufgestoßen. Das ist nämlich meines Wissens nach VERBOTEN. Schäuble hat vor kurzem in einem Interview auf die Frage, ob er eine Deutschlandfahne an seinem Rollstuhl habe, geantwortet, dass dies rechtlich nicht möglich sei, denn dies sei bei einem staatlichen Dienstfahrzeug nicht erlaubt.

3 thoughts on “Studiengebühren die Xte”

  1. Beim Stöbern in den Artikeln gefunden:
    Zitat von Dieter Rucht, Leiter der Forschungsgruppe “Zivilgesellschaft, Citizenship und politische Mobilisierung in Europa” am Wissenschaftszentrum Berlin aus einem Artikel der Tagesschau zum Thema Autobahnblockierungen u.ä.:

    Rucht hält “Regelüberschreitungen” dagegen für wenig erfolgversprechend: “Das bringt die Proteste nur in die Medien.”

    Irgendwie hat er da was nicht verstanden…

  2. Ich fand die Anmoderation im heute Journal geil: “Die Studenten haben bei ihrem kreativen Protest festgestellt, was ihnen jeder 68er hätte schon vorher erzählen können, nämlich dass sich ohne Regelüberschreitungen nichts bewirken lässt.”
    Das fasst es ganz gut zusammen, finde ich. Solange die Ignoranz der Politiker anhält ist auch Regelüberschreitung als Form der Aufmerksamkeitmachung legitim.

Comments are closed.