Hubschraubereinsatz

Nachdem Herr Müller schon über die Vollversammlung der Studentenschaft der TU Darmstadt berichtet hat, an der ich nicht teilnehmen konnte, folgt nun mein Erfahrungsbericht zur “Spontan”-Demonstration im Anschluss.
Als ich um 13Uhr endlich mit meinen Erledigungen fertig war, und so lange sollte die Vollversammlung dauern, war von dieser auf dem Karolinenplatz schon lange nichts mehr zu sehen. Ein Anruf bei besagtem Herrn Müller brachte auch keinen Aufschluss über die Position der Demo. Kein Problem – ich schwang mich auf mein Fahrrad und fuhr einfach auf den freundlichen Hubschrauber zu, der die aktuelle Position offensichtlich markierte. Auf die Demonstration traf ich am Bahnhof und fand auch gleich meinen Mitbewohner. Geschätzte 300 Studis hielten sich da relativ orientierungslos auf, einige wollten wohl nach Wiesbaden fahren und vor den Landtag – warum auch immer bis dahin hätten die dort eh schon alle Feierabend gehabt. Also sind wir wieder zurück zum Luisenplatz mit kleineren Zwischenstopps auf allen Kreuzungen.

Die Beamten kamen wohl fast alle selbst aus Wiesbaden und waren sehr, sehr freundlich. Ok, das Polizeiaufgebot gerade an der berüchtigten Maritim-Kreuzung war überwältigend. Auf einen Demonstranten kam locker ein Polizist in voller Montur. Doch gerade die, die uns begleiteten waren wirklich nett und viele haben sich mit uns unterhalten und gesagt, dass sie es gut finden, dass wir demonstrieren und haben sogar einige Scherze gemacht. An jeder Kreuzung an der wir hielten machte die Polizei eine Durchsage, dass diese immerhin unangemeldete Demonstration “berechtigt” sei und man sich eben ein wenig gedulden müsse. Auf der Kreuzung Rhein- Neckarstraße sah es dann so aus als würde man länger sitzen bleiben. Aber weil Tobias und Boris noch in die Mensa wollten und die bald zumachte machten wir drei uns fort. Aber was war das? Die ganze Demonstration lief uns hinterher. Erst auf dem Luisenplatz konnten wir sie abschütteln.

Hei, ich hab ne Demo angeführt. 300 Leute sind mir gefolgt. So muss sich Jesus gefühlt haben. Nur ein Witz…

4 thoughts on “Hubschraubereinsatz”

Comments are closed.