Fußballfans sind keine Verbrecher

Ich habe mich entschlossen doch einen eigenen Post zu tätigen. Auch in Anlehnung an die Thematik “File-Sharer sind keine Verbrecher“.
Jetzt steht also der Vorschlag im Raum ein mit Fußballhooligans aller Welt einzuführen. Die Personalausweis- /Reisepassnummer reicht also nicht mehr aus. Man muss Hooligans auch an den Kratzspuren ihrer Opfer identifizieren können. Und es ist wie immer, die Argumente dagegen fallen einem zunächst schwer. ABER: Wenn man sich in der Fankultur Deutschlands auskennt, so kann man fest halten, dass es bis auf einige Ausnahmen zum Beispiel von den Eintracht Fans der überwiegende Teil aller ausgesprochenen Stadionverbote wieder aufgehoben werden, weil diese vor allem durch Polizeiwillkür entstanden. Diese Leute sind aber die ersten, die in dieser Kartei stehen werden. Und wie schwer man aus solchen Datenbanken rauskommt, davon kann ich euch ein Lied singen.
Zudem sei daran erinnert, dass nach den tragischen Ausschreitungen deutscher Hooligans bei der WM 1998 in Frankreich eine Aufhebung des Schengener Abkommens zu sportlichen Großereignissen eingerichtet wurde, nur um diese dann einige Zeit später auch auf politisch engagierte Globalisierungsgegner auszuweiten, die nach Frankreich, in die Schweiz oder nach Italien wollten. Sollte ähnliches auch mit dieser Datenbank geschehen, dann sehe ich schwarz für die Bürgerrechte in Deutschland.
Ich muss zugeben, dass mich die Bilder die gerade vor allem aus Polen nach Deutschland komme, mit schlimmen Ausschreitungen und einer Großzahl von (unerfassten) Hooligans, kann man schon Angst bekommen. Und diese blödsinnige Angst wird auch noch von Medien wie dieser gepusht, die doch tatsächlich behaupten die Frankfurter Ultras hätten sich schon mit Engländern und Polen zum Schlagabtausch verabredet. Erstens, nie im Leben, und zweitens, na und. Die meisten verabredeten sind brutal finden aber jenseits der Öffentlichkeit statt. Da stören sie niemanden.
Wirklich problematisch ist die Gewaltbereitschaft im allgemeinen. Und die wird man mit DNA-Erfassung wohl kaum besiegen.