Man at Work

Diesen jungen ‘Man at Work’ fand ich in Bratislava. Ähnlich wie in Breslau wurde dort wahnsinnig viel Geld in die Restaurierung der Innenstadt gesteckt. Dies hat zur Folge, dass der Charme des Alten leider ausgetauscht wird gegen ein dekadantes Gehabe. Da passen die Läden im Gucci-Style dann sogar fast.
In Bratislava wurde die gesamte Innenstadt neu gepflastert und künstliche Attraktionen geschaffen. Der Königsweg – da wo der König halt immer von seiner Wohnung aus seinen Stadtrundgang gemacht hat – markieren jetzt in den Boden eingelassene Bronzekreise mit ner Krone drauf. Unter dem berüchtigten Michaelstor befindet sich aus mir nicht zu erschließenden Gründen ein Weltenkreis mit den Entfernungen zu den wichtigsten Metropolen der Welt (Wien 70 km, usw.) – ebenfalls in den Boden eingelassen. Und vor dem Kasino, das keineswegs historisch ist, wurde dieser Mann eingelassen, wohl damit die Touristenführer humorig sagen können, so wie ich es mit meinen eigenen Ohren hören musste: “… And sometimes he comes out. haha!”
Naja, nette Idee zumindest.